SINN

Ein Filmprojekt von Thomas Henke

Filmisches Archiv, Deutschland, 1999 – 2002, Präsentationsfassung I, 28. Min.

Im Mittelpunkt des filmischen Langzeit-Projekts steht die Annäherung an die Frage, woher der Impuls kommt, an einem Endpunkt wieder neu mit dem Leben zu beginnen. Menschen berichten vor der Kamera von ihren Erfahrungen und Wahrnehmungen: Grundlage dieser Gespräche ist die Reflexion jener inneren Signale, Empfindungen und Beobachtungen, die in den Momenten der Abwesenheit bzw. der Rückkehr eines erkennbaren Lebenswillens spürbar werden.